Kommt alle zur Berliner Großdemo gegen Windkraft!


Am 23. Mai wird unser Grundgesetz 70 Jahre alt. In Artikel 1 heißt es: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Diese Würde wird von der Lobby der Erneuerbaren Energien seit Jahren mit Füßen getreten. Dagegen wollen Windkraft-Geschädigte und -gegner aus ganz Deutschland und Frankreich demonstrieren. Mit dabei ist auch der VLAB, dessen Beirat Georg Etscheit auf der geplanten Abschlusskundgebung vor dem Brandenburger Tor die enormen Landschaftsverluste der „Energiewende“ thematisieren wird.

Folgender Ablauf der Demo ist vorgesehen

14:30 Uhr Treffpunkt/Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt (Willy-Brandt-Straße 1, 10557 Berlin)
15:00 Uhr Demonstrationszug zum Brandenburger Tor/ Pariser Platz
15:30 Uhr Kundgebung vor dem Brandenburger Tor.
Vorträge der Redner und Überreichung des Manifests
und des Vernunftkraft Kompendiums für eine vernünftige Energiepolitik der Bundesinitiative Vernunftkraft e.V., an den verantwortlichen Politiker(in).

Die Redner:
Matthias Wilkes
, Landrat und Vizepräsident des Verbands deutscher Naturparke a.D.
Prof. Dr. Michael Elicker, Verfassungsrechtler Universität des Saarlandes, Saarbrücken – „Energiewende und Rechtsstaat“
Ferdinand Graf Spiegel, Jurist und Ex-Banker (Vice President bei Morgan Guaranty Trust , Vorgängerinstitut der größten US Bank J. P. Morgan)
Dr.-Ing. Detlef Ahlborn, Leiter Fachbereich Technologie und Vorsitzender der Bundesinitiative Vernunftkraft e.V.
Georg Etscheit, Buchautor und Journalist –„ Geopferte Landschaften“, Beirat des bundesweit anerkannten Umwelt- und Naturschutzverbandes VLAB
Harry Neumann, Bundesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI), bundesweit anerkannter Naturschutzverband.

Ca. 17:00 Uhr Ende der Kundgebung – mit aufsteigen lassen von schwarzen Luftballons (symbolisch für alle durch verfehlte Energiepolitik getöteten Vögel und Fledermäuse)

Nach Abschluss der Kundgebung findet ein Treffen in Verbindung mit einer Informationsveranstaltung zum Thema Infraschall statt:
Infraschall – die verborgene Gefahr für unsere Gesundheit
Veranstalter: DSGS e.V., Beginn 18:55 Uhr
Weitere Info erfolgt durch DSGS e.V..
Veranstaltungsort und Treffen:
FORUM FACTORY BERLIN, Besselstraße 13-14, 10969 Berlin

Hier das Manifest zur Demo:

Wir fordern ein Ende der politischen Märchenstunde, die den Bürgern Wind-Monster, Maiswüsten und Flächen raubende Photovoltaik-Kraftwerke als Garanten des Klimaschutzes verkauft.

Die letzten Jahre haben gezeigt:

DIE ENERGIEWENDE IST AUSSER KONTROLLE GERATEN!

Allein der letztjährige Bericht des Bundesrechungshofs zeigt, dass Deutschland Milliardenbeträge in diese Energiewende gesteckt hat und damit keinen nennenswerten Rückgang des CO2-Ausstoßes erwirkt hat. Der Preis für die Energiewende ist zu hoch: Eine immense Kostenentwicklung, unzuverlässige Stromversorgung in Deutschland, eine Gefährdung der Netz-
stabilität, zerstörte Landschaften, getötete Vögel und Fledermäuse, Aushebelung des Naturschutzes, Gesundheitsgefahren und Immobilienwertverluste für die Anwohner, zunehmende Aufwiegelung der Land- gegen die Stadtbevölkerung:

Wollen wir diese Opfer weiter bringen, obwohl der Klimaschutz bislang keinen Schritt vorangekommen ist?

In Berlin werden wir unsere regierenden Politiker an ihre Pflicht erinnern, Schaden vom deutschen Volke abzuwenden. Statt Weltverbesserungsideologien brauchen wir endlich eine rationale Energie- und Klimapolitik. Dazu werden wir den Verantwortlichen unser Berliner Manifest überreichen und das Kompendium für eine vernünftige Energiepolitik der Bundesinitiative Vernunftkraft e.V., die Vertretung von Energiewende kritischen Bürgerinitiativen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.